Interview Bach bei Treffpunkt Oberliga

2. August 2016

bach24 FRAGEN AN … Dominic Bach, TuS Mechtersheim von Treffpunkt Oberliga

Der 23 jährige Neuzugang kommt vom FSV Offenbach zum Oberligaaufsteiger. Er kann in der Verteidigung, aber auch im Mittelfeld eingesetzt werden. Treffpunkt Oberliga bat um ein Interview für unsere Reihe „4 Fragen an…“
Danke Dominic für Deine Unterstützung, wir wünschen dir eine gute Zeit in Mechtersheim!

Treffpunkt Oberliga: Dominic, Du hast seit 2006 beim FSV Offenbach gespielt, und unter anderem dort auch den Aufstieg in die Verbandsliga feiern dürfen. Nach einer so langen Zeit beim FSV – hast Du den Verein auch mit gemischten Gefühlen verlassen?

Dominic Bach: „Selbstverständlich verlasse ich den FSV mit gemischten Gefühlen. Die Zeit in Offenbach hat mich sowohl fußballerisch als auch persönlich sehr geprägt. Seit meinem Wechsel vor 10 Jahren zum FSV wurde ich fast ohne Unterbrechungen von Dietmar Bittner trainiert. Er trägt großen Anteil daran, dass ich sehr variabel einsetzbar bin. Zudem habe ich auch viele Freundschaften fürs Leben beim FSV schließen können, die natürlich auch nach der Zeit beim FSV bestehen bleiben.
Letztendlich kann ich mich nur bei allen die mich in Offenbach begleitet haben für 10 super Jahre bedanken.Trotzdem war die Zeit nun reif für eine neue Herausforderung. Nicht nur aufgrund des Aufstiegs habe ich mich schnell für den TuS Mechtersheim entschieden. Die Gespräche mit den Verantwortlichen und Trainern waren durchweg positiv. Ich freue mich auf die neue Herausforderung!“

Treffpunkt Oberliga: Die Oberliga stellt sicherlich nochmal eine andere Herausforderung dar.
Worin siehst Du den grössten Unterschied zwischen der Verbandsliga und der Oberliga, was macht für Dich den besonderen Reiz aus, den Sprung in die Oberliga zu versuchen?

bach3Dominic Bach: „Die Oberliga ist eine der höchsten Amateurspielklassen in Deutschland. Das taktische Verhalten, die Spielgeschwindigkeit und das körperbetonte Spiel werden meiner Meinung nach die größten Unterschiede ausmachen. Auch neben dem Platz läuft alles professioneller ab. Der Sprung in die Oberliga reizt mich besonders, da mich neue Gegner erwarten werden und ich mich selbst weiter entwickeln kann. Zudem will ich mich mit Mechtersheim langfristig in der Oberliga etablieren.“

Treffpunkt Oberliga: Am kommenden Wochenende startet die Saison, wie sind deine bisherigen Eindrücke bei TuS Mechtersheim.

Dominic Bach: „Meine ersten Eindrücke nach nun einigen Wochen in der Vorbereitung sind sehr positiv. Die Zusammenarbeit zwischen Verantwortlichen, Trainern und Spielern ist optimal. Wir sind schon in der kurzen Zeit zu einem Team zusammengewachsen. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz. Insbesondere das Trainingslager in Saarbrücken hat uns zusammengeschweisst.“

Treffpunkt Oberliga: Fussball ist ein Mannschaftssport, aber immer auch ein Feld wo Individualisten auch Ihren Platz haben.
Wenn du Dich selber einschätzen müsstest: eher ein Teamplayer oder auch ein Spieler der gerne eigene Akzente setzt?

Dominic Bach: „Ich sehe mich absolut als Teamplayer. Dies liegt wohl auch daran, dass ich auf vielen Positionen einsetzbar bin. Dort wo das Team mich am meisten braucht, werde ich spielen.“

Die Facebook-Plattform „Treffpunkt Oberliga“ ( https://www.facebook.com/Oberliga.Suedwest/ ) hat mit unserem Spieler Dominic Bach ein Interview geführt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

„Hey TuS! Du bist das Gefühl!“

  • HSKURZ